Fahrplanauskunft

National Express beugt Zugausfällen vor und setzt Ersatzzüge auf der RB 48 ein

Da der National Express Rail GmbH aufgrund des Zugunglücks vom 5. Dezember 2017 in Meerbusch-Osterath für einen längeren Zeitraum zwei Talent 2 Fahrzeuge nicht zur Verfügung stehen werden, hat man einen zwar schon etwas betagten, aber charmanten Ersatzzug inklusive Fahrpersonal angemietet. Dieser wird auf Umläufen der RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) zwischen Wuppertal-Oberbarmen – Solingen Hbf – Köln Hbf – Bonn-Hbf eingesetzt werden. Die zusätzliche Garnitur setzt National Express ab Montag, dem 29. Januar 2018 ein, um so schnell wie möglich wieder über notwendige Fahrzeugreserven zu verfügen.

„Das oberste Ziel für National Express ist es, dass unsere Fahrgäste nicht am Bahnsteig stehen bleiben müssen. Bei den Ersatzwagen handelte es sich um Fahrzeuge, welche teilweise bereits kurz nach der Betriebsaufnahme im Dezember 2015 auf der RB 48 eingesetzt wurden.“ – erklärt Dirk Ballerstein, Geschäftsführer der National Express Rail GmbH.

Bitte beachten Sie, dass dieses Fahrzeug allerdings keinen niveaugleichen Einstieg bietet und nur über einen kleinen Mehrzweckbereich im Steuerwagen verfügt. Jeder Umlauf wird mit einem Zugführer begleitet, der u.a. für die Abfertigung des Zuges verantwortlich ist und unseren Kunden gerne als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Gültig ab 29.01.2018 - Montag bis Freitag - RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn)
Alle Angaben ohne Gewähr. 

 

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Referentin PR und Kommunikation
Telefon +49 (0) 221 6694 1766
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) des übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15. Dezember 2019. Zukünftig wird mit dem RE 4 (ab Dezember 2020) eine weitere Linie das Betriebsnetz ergänzen. Damit erbringt das Unternehmen künftig über 13 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistung.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Akzeptieren