Fahrplanauskunft

Eisenbahner mit Herz Sondersieger bei National Express

Köln, 8. April 2019 - Mit dem Eisenbahner mit Herz-Sonderpreis würdigt die Jury von Allianz pro Schiene in diesem Jahr den Triebfahrzeugführer Benjamin Ritter sowie Zugbegleiter Thomas Wiese der National Express Rail GmbH mit Sitz in Köln. Beide leisteten herausragende Dienste in dem Triebfahrzeug, das im Dezember 2017 in einen schweren Unfall in Meerbusch-Osterath verwickelt war.

Bei der gestern Abend in Potsdam stattfindenden Gala „Eisenbahner mit Herz“ wurden die beiden zusammen mit weiteren Preisträgern geehrt.

„Wir freuen uns sehr über die Ernennung unseres Mitarbeiters Benjamin Ritter und den in unserem Auftrag tätigen Thomas Wiese zum Eisenbahner mit Herz“, so Marcel Winter, Geschäftsführer National Express Rail GmbH. „Es macht uns stolz, dass ihr überdurchschnittlicher Einsatz nun auch offiziell honoriert wird.“

Am 5.12.2017 kam es zu einem Zusammenstoß des Rhein-Münsterland-Express (Linie RE 7) mit einem Güterzug in Meerbusch-Osterath, bei dem zahlreiche Fahrgäste verletzt wurden. Als der diensthabende National Express-Triebfahrzeugführer Benjamin Ritter den Güterzug in einiger Entfernung wahrnahm, leitete er eine Schnellbremsung des Zuges ein und stürmte nach hinten, um seine Fahrgäste zu warnen. Zusammen mit dem Zugbegleiter Thomas Wiese kümmerte sich Benjamin Ritter nach dem Zusammenstoß umgehend um die Verletzten bis die Rettungskräfte eintrafen.

„Ritters und Wieses beherzter Einsatz trug maßgeblich dazu bei, dass der ohnehin schwere Unfall nicht noch weitaus schlimmere Folgen hatte“, lobt die Allianz pro Schiene-Jury.

Die Allianz pro Schiene ist das Bündnis in Deutschland zur Förderung des umweltfreundlichen und sicheren Schienenverkehrs. Die Allianz pro Schiene sammelt die schönsten Reiseerlebnisse von Fahrgästen mit Triebfahrzeugführern und Kundenberatern und wählt daraus einmal im Jahr den „Eisenbahner mit Herz“.

Ihre Ansprechpartner
National Express Rail GmbH
Rebecca Viehoff
Leitung Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (0) 221 6694 1725
E-Mail: presse@nationalexpress.de

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Referentin PR und Kommunikation
Telefon +49 (0) 221 6694 1766
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) des übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15. Dezember 2019. Zukünftig wird mit dem RE 4 (ab Dezember 2020) eine weitere Linie das Betriebsnetz ergänzen. Damit erbringt das Unternehmen künftig über 13 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistung.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Akzeptieren