Fahrplanauskunft

Endspurt für den Eisenbahner mit Herz 2018

Der Countdown läuft: Nur noch bis Ende Januar 2018 können Fahrgäste, die im Zug oder Bahnhof einen besonders hilfreichen Einsatz des Personals erlebt haben, ihre Geschichte bei der Allianz pro Schiene einsenden und so einen Kandidaten für den Titel „Eisenbahner mit Herz“ vorschlagen.

Rund 140 Geschichten haben Fahrgäste für den Titel „Eisenbahner mit Herz 2018“ bereits eingeschickt. Unter den Nominierten sind auch bereits Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der National Express Rail GmbH. Sie und alle Nominierten werden in einer Online-Galerie der Allianz pro Schiene vorgestellt.

Bis 31. Januar 2018 nimmt die Allianz pro Schiene Geschichten der Fahrgäste entgegen. Unter allen Nominierten wählt im April 2018 eine Jury aus den drei großen Fahrgastverbänden und den zwei Bahngewerkschaften drei Bundes- und acht Landessieger aus.

National Express gelang es beim letzten Aufruf gleich mit drei Nominierten an den Start zugehen und freute sich über den Silber‐Gewinner! „Der Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“ ist eine tolle Gelegenheit, um die Kundenbetreuer/innen sowie die Triebfahrzeugführer/innen und ihre kundenorientierte Arbeit in den Vordergrund zu stellen“, so Daniel Prüfer, Pressesprecher der National Express Rail GmbH. „Wir würden uns auch in diesem Jahr über Nominierungen von Kollegen/innen freuen.“

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.allianz-pro-schiene.de.

 

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Referentin PR und Kommunikation
Telefon +49 (0) 221 6694 1766
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) des übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15. Dezember 2019. Zukünftig wird mit dem RE 4 (ab Dezember 2020) eine weitere Linie das Betriebsnetz ergänzen. Damit erbringt das Unternehmen künftig über 13 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistung.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Akzeptieren