Fahrplanauskunft

Girls‘Day in der Eisenbahnbranche bei National Express

Köln, 11. März 2019 - In rund zwei Wochen, am 28. März 2019, ist es wieder soweit: Es ist Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag. Schülerinnen ab Klasse 5 erkunden Berufe und Studienfächer, in denen das jeweils eigene Geschlecht noch unterrepräsentiert ist.

National Express nimmt auch dieses Jahr wieder am Aktionstag teil und möchte Schülerinnen mit einem eigenen Rahmenprogramm überzeugen, dass die Bahnbranche keine reine Männerdomäne ist.

Beim National Express Girls‘Day 2019 erwarten die Schülerinnen neben der Vorstellung einiger Bahnberufe und der Besichtigung unserer Betriebsleitzentrale auch spannende Planspiele. Selbstverständlich gehört auch eine Führerstandsmitfahrt in einem National Express Talent 2-Elektrotriebzug dazu.

„Gerne machen wir nun zum zweiten Mal beim Girls’Day mit, um unsere zukünftigen Lieblingskolleginnen für die Bahnbranche zu begeistern“, so Marcel Winter, Geschäftsführer der National Express Rail GmbH. „Wir freuen uns, dass immer mehr weibliche Mitarbeiter unser Team ergänzen und hoffen, dass diese Aktionstage das Image unserer Berufsbilder, wie zum Beispiel das der Triebfahrzeugführerin, langfristig stärken.“    

Eine Anmeldung ist über den Girls‘Day Radar https://www.girls-day.de/Radar sowie über die E-Mail-Adresse marketing@nationalexpress.de möglich. Derzeit gibt es noch vier freie Plätze für den Girls’Day bei National Express.

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Referentin PR und Kommunikation
Telefon +49 (0) 221 6694 1766
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) des übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15.12.2019. Zukünftig wird dem RE 4 (ab Dezember 2020) eine weitere RRX-Linie das Betriebsnetz ergänzen. Mit drei Rhein-Ruhr-Express-Linien wird das Unternehmen weitere 8,5 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistungen erbringen.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Akzeptieren