Fahrplanauskunft

Jeck unterwegs auf dem RB 48 mit National Express

Die Narren können es schon kaum erwarten: In dieser Woche beginnen die tollen Tage. Zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch freut sich Köln auf hunderttausende Besucher. National Express wird auf Bestellung des Nahverkehrs Rheinland (NVR) und des Verkehrsverbundes Rhein‐Ruhr (VRR) an den Karnevalstagen zusätzliche Fahrten sowie Kapazitätserhöhungen auf der RB 48 (Rhein‐Wupper‐Bahn) anbieten. Zudem wird National Express an den Karnevalstagen die Züge bis zum Betriebsschluss verstärkt mit Kundenbetreuern besetzen.
Aufgrund der erwarteten Besuchermassen werden an Weiberfastnacht, Karnevalssonntag und Rosenmontag an den Bahnhöfen Köln Hbf und Köln Süd Abfertigungshelfer und Reisendenlenker eingesetzt.

Sechs Tage fahren mit nur einem Ticket – das VRS‐KarnevalsTicket
Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein attraktives Ticketangebot zu Karneval: Mit dem VRS‐KarnevalsTicket kann man ganze sechs Tage lang (von Weiberfastnacht, 08. Februar 2018, bis einschließlich Veilchendienstag, 13. Februar 2018) im erweiterten VRS‐Netz fahren. Dies bedeutet: Das KarnevalsTicket gilt auch im so genannten kleinen Grenzverkehr VRS/VRR sowie auf Fahrten zwischen dem VRS und dem Kreis Ahrweiler, von und nach Altenkirchen, Neuwied und Gerolstein. Das Ticket gibt es auch in diesem Jahr wieder ausschließlich als HandyTicket oder als Online‐Ticket im Ticketshop der VRS-Verkehrsunternehmen für 24,54 Euro. Infos und Kauf unter: www.handyticket.vrsinfo.de/karnevalsticket.

„Damit die Jecken während der Karnevalstage zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, werden längere und zusätzliche Züge auf der RB 48 eingesetzt. Zudem steht mit dem VRS‐Karnevalsticket wieder ein besonderes Ticketangebot für die tollen Tage bereit“, erklärt Daniel Prüfer, Pressesprecher der National Express Rail GmbH.

Weitere Informationen sowie den Sonderfahrplan für die Linie RB 48 erhalten Sie als Download unter www.nationalexpress.de oder telefonisch unter der Service‐Hotline 0221 13 999 444. Mit dem NX‐Scout informieren wir Sie stets aktuell per WhatsApp über Störungen und Verzögerungen auf unseren Linien. Weitere Infos und kostenlose Anmeldung unter: www.nationalexpress.de/scout.

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Referentin PR und Kommunikation
Telefon +49 (0) 221 6694 1766
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) des übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15.12.2019. Zukünftig wird dem RE 4 (ab Dezember 2020) eine weitere RRX-Linie das Betriebsnetz ergänzen. Mit drei Rhein-Ruhr-Express-Linien wird das Unternehmen weitere 8,5 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistungen erbringen.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Akzeptieren