Fahrplanauskunft

National Express: Haltausfall aufgrund von Gleisstopfarbeiten in Köln Süd

Aufgrund von Gleisstopfarbeiten fällt auf der Linie RB 48 am 25. und 26. Oktober 2018 der Halt in Köln Süd in den Abendstunden aus.

Reisende benutzen zwischen Köln Süd und Köln West bitte die Straßenbahnlinie 15 ab Barbarossaplatz Richtung Chorweiler und steigen am Friesenplatz in die Straßenbahnlinie 5 Richtung Butzweilerhof um. Ausstieg ist in Bahnhof Köln-West. Auch kann die Straßenbahn Richtung Heumarkt, mit Umstieg am Friesenplatz in die Straßenbahnlinie 15 Richtung Ubierring, Ausstieg am Barbarossaplatz genutzt werden.

Fahrgäste finden jederzeit per Aushang in den Zügen der Linie RE 7 und RB 48 eine Übersicht zu aktuellen und bevorstehenden Baustellen der kommenden drei Monate.

Weitere Informationen und Details zum Fahrplan erhalten Fahrgäste als Download im Internet unter: www.nationalexpress.de/baumassnahmen oder telefonisch unter der Service-Hotline 0221 13 999 444. Mit dem NX-Scout informiert National Express aktuell per WhatsApp über Störungen und Verzögerungen auf den Linien RE 7 und RB 48. Weitere Infos und kostenlose Anmeldung unter: www.nationalexpress.de/scout.

Ihre Ansprechpartner
National Express Rail GmbH
Rebecca Viehoff
Leitung Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (0) 221 6694 1725
E-Mail: presse@nationalexpress.de

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Referentin PR und Kommunikation
Telefon +49 (0) 221 6694 1766
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) des übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15.12.2019. Zukünftig wird dem RE 4 (ab Dezember 2020) eine weitere RRX-Linie das Betriebsnetz ergänzen. Mit drei Rhein-Ruhr-Express-Linien wird das Unternehmen weitere 8,5 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistungen erbringen.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Akzeptieren