Fahrplanauskunft

National Express startet am 6. Mai 2019 den Vorlaufbetrieb der Linie RE 5 (RRX)

Köln, 2. Mai 2019 - Die National Express Rail GmbH bereitet sich seit Monaten für die Aufnahme des Zugbetriebs der Linie RE 5 (RRX) am 9. Juni vor. Ein Großteil der Fahrzeuge des Typs Desiro HC, die im RRX-Design gestaltet sind, ist bereits ausgeliefert. Seit Mitte März hat das Unternehmen schon über 53.000 Kilometer im Rahmen der Test- und Schulungsfahrten zurückgelegt.

Für eine reibungslose Betriebsaufnahme im Juni 2019 haben sich National Express und DB Regio NRW in Abstimmung mit den drei SPNV-Aufgabenträgern Verkehrsverbund Rhein-Ruhr GmbH (VRR), Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR) und dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNV Nord) darauf verständigt, dass National Express bereits ab Montag, dem 6. Mai 2019, für DB Regio NRW einzelne Fahrten der Linie übernehmen wird.

Im Rahmen des Vorlaufbetriebs kann National Express somit Erfahrungen im Regelbetrieb sammeln und den Triebfahrzeugführerinnen und Triebfahrzeugführern einen nahtlosen Betriebsübergang ermöglichen.

Da einige Bahnsteighöhen noch an die RRX-Fahrzeuge angepasst werden müssen, können auf diesen Einzelfahrten mit den Desiro HC-Zügen in dem Zeitraum einige Bahnhöfe nicht angefahren werden. So entfällt auf der Fahrt von Wesel nach Koblenz aufgrund der noch zu niedrigen Bahnsteighöhe der Halt in Voerde (Niederrhein), Oberhausen-Holten, Sinzig (Rhein) sowie Bad Breisig. Auf der Folgeleistung von Koblenz nach Wesel fallen die Halte in Bad Breisig und Oberhausen-Holten aus.

Reisende können auch die stündlich verkehrende RB 26 (www.mittelrheinbahn.de) als alternative Fahrmöglichkeiten zwischen Köln und Koblenz nutzen, die auch an den Bahnhöfen Sinzig (Rhein) und Bad Breisig hält. Außerdem können Fahrgäste für die Halte in Voerde (Niederrhein) und Oberhausen-Holten die RB 35 sowie den RE 19 (www.abellio.de) nutzen. 

Bis zum Betriebsstart von National Express am 9. Juni bleibt DB Regio NRW für den RE 5 (Rhein-Express) jedoch der Vertragspartner der Aufgabenträger und erfüllt die verkehrsvertraglichen Verpflichtungen. Die Kundenbetreuung und Fahrgastinformation erfolgen bis dahin weiterhin durch Mitarbeiter von DB Regio NRW.

Die National Express Rail GmbH wird in den kommenden Jahren weiterwachsen. So werden im Dezember 2019 die Linie RE 6 (RRX) und im Dezember 2020 die Linie RE 4 des künftigen Rhein-Ruhr-Express (RRX) übernommen. Für die anstehenden Betriebsaufnahmen werden noch Triebfahrzeugführer/innen gesucht. Weitere Informationen sind über die National Express-Karriereseite https://job.nationalexpress.de/ erhältlich.

Die Abfahrtszeiten der einzelnen Fahrten können Sie der beigefügten Tabelle entnehmen.

Ihre Ansprechpartner
National Express Rail GmbH
Rebecca Viehoff
Leitung Marketing und Kommunikation
Telefon: +49 (0) 221 6694 1725
E-Mail: presse@nationalexpress.de

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Referentin PR und Kommunikation
Telefon +49 (0) 221 6694 1766
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) des übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15.12.2019. Zukünftig wird dem RE 4 (ab Dezember 2020) eine weitere RRX-Linie das Betriebsnetz ergänzen. Mit drei Rhein-Ruhr-Express-Linien wird das Unternehmen weitere 8,5 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistungen erbringen.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Akzeptieren