Fahrplanauskunft

Torsten Schlag is neuer Sprecher der NE im TBNE

Köln, 23. Dezember 2020 - Neuer Sprecher der NE im TBNE

Die Nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE) im TBNE haben einen neuen Sprecher der NE im TBNE gewählt.

Der bisherige Sprecher der NE, Bastian Goßner (Go-Ahead Bayern) stand aufgrund erweiterter Aufgaben und Funktionen in seinem Herkunftsunternehmen sowie aufgrund seines neuen Amtes als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutschlandtarifverbund GmbH nicht mehr zur Verfügung.

Als neuer Sprecher der NE im Verband wurde Torsten Schlag (National Express) gewählt.

Vertreter*innen von NE und DB Regio dankten Bastian Goßner für die langjährige vertrauensvolle und zielorientierte Zusammenarbeit und beglückwünschten Torsten Schlag zu der einstimmigen Wahl als neuer NE-Sprecher.

Neuwahl der NE-Vertreter in den ständigen Ausschüssen

Turnusgemäß erfolgte die Neuwahl der NE-Vertreter durch die Vollversammlung des TBNE in diesem Jahr aufgrund der besonderen Umstände im Schriftwege.

Für die Vertretung der NE in den Ausschuss „AVA 1“ (Themenbereich der „Tarifkooperationen“) wurden folgende Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) gewählt:

Abellio Rail NRW GmbH, agilis Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG, Bayerische Regiobahn GmbH, Die Länderbahn GmbH DLB, Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH, metronom Eisenbahngesellschaft mbH, National Express Rail GmbH und Trans Regio Deutsche Regionalbahn GmbH.

In den Ausschuss „AVA 2“ (Themenbereich „Anstoßverkehr“) wurden folgende EVU als Vertretung der NE gewählt: 

Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH, Bayerische Oberlandbahn GmbH,    

Die Länderbahn GmbH DLB, Ostdeutsche Eisenbahn GmbH sowie die SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs-AG.

Für übergreifende Themen wie z. B. Fragen der gemeinsamen Fahrgastrechte im SPNV sind die beiden Ausschüsse „AVA 1“ und „AVA 2“ zusammen als Ausschuss „AVA-G“ verantwortlich.


Umzug der TBNE-Geschäftsstelle

Am 14.12.2020 erfolgte der Umzug der TBNE-Geschäftsstelle, die neue Adresse lautet:

Tarifverband der Bundeseigenen und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Deutschland
Europa-Allee 70 – 76
60486 Frankfurt am Main

Über den TBNE

Der TBNE ist der „Tarifverband der Bundeseigenen und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Deutschland“ und damit die Kooperationsplattform der EVU, die in Deutschland Schienenpersonennahverkehr betreiben.

zurück

Ihre Ansprechpartnerin:

National Express Rail GmbH
Cansu Erdogan
Pressesprecherin
Telefon +49 (0) 151 72775032
E-Mail presse@nationalexpress.de

National Express Rail GmbH

Die 2012 gegründete National Express Rail GmbH ist als deutsches Unternehmen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der britischen National Express Group PLC (NX Group). Der Verwaltungssitz der National Express Rail GmbH befindet sich in Köln. Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie die RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Die Verkehrsleistung liegt bei 5,1 Millionen Zugkilometern jährlich.

National Express ist einer der Betreiber des Vorlaufbetriebs des künftigen Rhein-Ruhr-Express (RRX). Am 9. Juni 2019 wurde die Linie RE 5 (RRX) übernommen, gefolgt von der Linie RE 6 (RRX) am 15. Dezember 2019. Seit dem 13. Dezember 2020 ergänzt auch die Linie RE 4 das Betriebsnetz. Damit erbringt das Unternehmen nun über 13 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistung.

Presse vom

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Alles akzeptieren