Fahrplanauskunft

Zurück

Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel

Einladung in ein farbenfrohes Gotteshaus

„Vanakkam!“, zu Deutsch „Herzlich willkommen!“ – so begrüßt Sie der Priester im tatsächlich zweitgrößten hinduistischen Tempel Europas. Als Institution besteht der Tempel in Hamm bereits seit 1989. Seine Geschichte ist eng mit der Flucht zehntausender Tamilen verbunden, die ihre Heimat Sri Lanka aufgrund ethnischer Konflikte verließen.

Der heute in Stadtbezirk Uentrop stehende Tempel wurde am 7. Juli 2002 feierlich eröffnet. Bestaunen Sie bei einem Besuch der im Stile des Kamakshi-Tempels im südindischen Kanchipuram erbauten Religionsstätte das gewaltige 17 Meter hohe Tempelportal ebenso wie die prächtige Innenausstattung des 700 Quadratmeter großen Hallentempels.

Der Tempel ist streng nach rituellen Vorgaben konzipiert. In ihm stehen sieben mit mythologischen Figuren und Ornamenten reich verzierte Schreine. Sri Kamadchi, die Göttin des Zentralschreins, blickt Richtung Osten – zur aufgehenden Sonne.

Besonders spannend ist ein Besuch übrigens, wenn die Hinduistische Gemeinde ihr alljährliches Tempelfests ausrichtet!

Tempel Hamm
Information
Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel
Siegenbeckstraße 4-5
59071 Hamm
Website: www.kamadchi-ampal.de


Anreise: Mit der Linie RE 7 bis Hamm(Westf)Hbf. Anschließend weiter mit den Buslinien 33 oder 1/2. Weitere Infos

Zurück

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Webseite zu gewährleisten. Außerdem können Sie im Rahmen der Datenschutz-Einstellungen optionale Dienste (wie z.B. Google Maps) zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses sowie Cookies für statistische Zwecke akzeptieren.

Alles akzeptieren